5 Modelle in der Osteopathie

Die fünf Modelle der Osteopathie sind Konzeptualisierungen der Denkweisen und Vorstellungen, wie physiologische Vorgänge im Patienten analysiert und beeinflusst werden können.

Die Individualität unserer Patienten und deren Muster an somatischen Dysfunktionen erfordert auch eine individuell abgestimmte Therapie, die dem aktuellen Gesundheitszustand des Patienten angepasst ist. Die eingesetzten Methoden bedienen sich eines oder mehrerer dieser 5 Modelle als Erklärungsmodell für die Wirkweise.

In den nächsten Jahren werden die Osteopathischen Berufe weiter daran arbeiten die Osteopathische Medizin und Osteopathie zu entwickeln, um den Wert und die Wirksamkeit der Osteopathie mit wissenschaftlichen Methoden zu belegen.